Lehrgang und Prüfung zum

Pferdeführerschein Umgang

(ehem. Basispass Pferdekunde)

NEU (Quelle FN):

Pferdeführerschein Umgang und Pferdeführerschein Reiten
"Es ist unsere Verantwortung als Bundesverband für Pferdesport und Pferdezucht, Qualifikationen anzubieten, die zeitgemäß sind und dem gesellschaftlichen Wandel Rechnung tragen. Dazu gehört auch die größere Sensibilität gegenüber der Nutzung von Pferden. Die neuen Führerscheine sollen für mehr Sicherheit, Unfallverhütung und Tierwohl sorgen. Sie sind maßgeschneidert für Menschen, die mit ihrem Pferd nicht nur auf einer Anlage, sondern auch im Gelände unterwegs sind. Ausreiten bringt es oft mit sich, dass man mit dem Pferd Straßen nutzen muss und damit zum Verkehrsteilnehmer wird. Das stellt besondere Anforderungen an Mensch und Pferd", erklärt Thies Kaspareit, Leiter der FN-Abteilung Ausbildung und Wissenschaft, den Hintergrund für die Führerscheine.

 

Entsprechend sind die Inhalte: Beim Pferdeführerschein Umgang stehen der erste Kontakt zum Pferd, die Pferdepflege, das Pferdeverhalten und verhaltensgerechter Umgang mit dem Pferd einschließlich Haltung, Fütterung und Gesundheit auf der Agenda. Der praktische Umgang reicht von Bodenarbeit und Führen im eingezäunten Bereich bis hin zu Alltagssituationen, bei denen das Pferd auch im öffentlichen Raum zu führen ist. Der Pferdeführerschein Umgang ist damit eine zeitgemäße Weiterentwicklung des Basispass Pferdekunde. Ab 2020 ersetzt er diesen.

Auf Gläserkoppel liegt uns das harmonische Miteinander von Mensch und Pferd am Herzen. Deshalb möchten wir alle ReiterInnen – und gern auch interessierte Familienmitglieder – motivieren, den Pferdeführerschein Umgang abzulegen.

 

Allgemeine Vorzüge:

- Jeder Lehrgang sorgt für mehr reiterliche Erfahrung in Praxis & Theorie, die den Pferden

  zu Gute kommt.                        

- Man gewinnt an Sicherheit und Vertrauen & trägt gleichzeitig durch die Beschäftigung

  mit den Bedürfnissen der Pferde einen Teil zum Tierschutz bei.

- Ein Lehrgang mit Prüfung kann ein schönes und sinnvolles Gruppenziel sein.            

 

Teilnehmer:

Alle Pferdefreunde (empfohlenes Mindestalter 12 Jahre), die mehr über den Umgang, Pferdehaltung und Pferdeverhalten erfahren möchten, um dem Pony/Pferd ein guter und verantwortungsvoller Partner zu sein. Das ist besonders wichtig,  wenn eine Reitbeteiligung oder ein eigenes Pony Pferd angestrebt wird bzw. vorhanden ist.

 

Der Pferdeführerschein Umgang als Grundlage:
Alle, die sich in Lehrgängen wie z.B. Pferdeführerschein Reiten (ehem.Reitpass), Longierabzeichen (LA 5) oder Reitabzeichen (RA 5) weiteres Wissen aneignen möchten, benötigen den Pferdeführerschein Umgang als Voraussetzung. Alternativ können als Grundlage die  Abzeichen  RA 7 + RA 6 abgelegt werden (sie ersetzen den Pferdeführerschein Umgang).

 

Inhalte des Lehrgangs:

Station 1 - Erster Kontakt und Pferdepflege:Bei dieser handlungsorientierten Station geht es um den ersten Kontakt und die Pferdepflege. Dieser Teil der Prüfung findet auf der Stallgasse oder am Putzplatz statt. Wie hole ich mein Pferd korrekt aus der Box? Worauf muss ich beim Anbinden meines Pferdes achten? Wie putze ich mein Pferd? Weiterhin gehört zu dieser Station die Erläuterung der Handgriffe und der Ausrüstungsgegenstände.

 

Station 2 – Pferdeverhalten und artgerechter Umgang mit dem Pferd:Die zweite Station überprüft Wissen zum Pferdeverhalten, zum verhaltensgerechten Umgang und zur Haltung, Fütterung und zur Gesundheit. Bedürfnisse und Verhalten des Pferdes, Haltungsformen und -anforderungen, Pferderassen, Farben, Abzeichen, Equidenpass und die Grundlagen der Anatomie sind hier Thema. Weiterhin werden Kenntnisse über die Gesundheitsvorsorge und Erste Hilfe-Maßnahmen abgefragt. Die Stationbehandelt zudem Sicherheitsaspekte und Unfallverhütung im täglichen Umgang, das Tierschutzgesetz und die Ethischen Grundsätze sowie Regelungen und Sicherheitshinweise zum Führen im Straßenverkehr.

 

Station 3 - Praktischer Umgang mit dem Pferd:An dieser Station wird die Praxis geprüft. Die Dreiecksvorführung ist in diesem Teil der Prüfung Pflicht. Der zweite Teil der Station bietet den Teilnehmern Wahlmöglichkeiten: Entweder absolvieren sie einen Bodenarbeitsparcours oder sie wählen das Vormustern. Bei diesen Übungen müssen die Teilnehmer darauf achten, die Sicherheits- und Unfallverhütungsaspekte zu beachten. Ein besonderer Fokus wird hier auf die Kommunikation der Teilnehmer mit dem Pferd beim Führen gelegt.

 

Station 4 - Alltagssituationen aus dem öffentlichen Raum:Die zweite Praxisstation fragt Wissen zum Umgang mit Pferden im öffentlichen Raum ab. Wie bringe ich mein Pferd auf die Weide und was muss ich alles dabei beachten? Wie verlade ich mein Pferd und welche Vor- und Nachbereitung gehört zum Transport des Pferdes dazu? Weiterhin müssen die Teilnehmer ihr Wissen über Begegnungen mit anderen Verkehrsteilnehmern zeigen (z. B. Radfahrer, Auto, anderes Pferd …).

 

Begleitende Buchempfehlung:

"Pferdeführerschein Umgang mit dem Pferd" (ISBN: 978-3-88542-816-9)

 


Preise:

Der Lehrgang besteht aus ca. 25 praktischen und theoretischen Unterrichtsstunden und kostet inkl. Prüfungstag insgesamt 150 €. Eine rechtzeitige Anmeldung für diesen Lehrgang ist unbedingt notwendig! Für eine verbindliche Anmeldung bitten wir um Überweisung der Kosten spätestens 4 Wochen vor Lehrgangsbeginn.

IBAN: DE91 2105 0170 0006 0022 40

Für Absagen, die nach der 4-wochenfrist eingehen, müssen wir eine Aufwandsentschädigung von 50,-€ einbehalten.

(PFU, LA 5+4, PFR, RA 5+4, RA 6)

 

Termine 2021:

Osterferien:

Mo., 12.04. - Sa.,  17.04.2021 (2. S-H Osterferienwoche), tägl. von 18:00 - 21:00 Uhr; Prüfung: So., 18.04.2021 vormittags

 

Sommerferien:

Mo., 05.07. - Sa., 10.07.2021 (3. S-H Sommerferienwoche) tägl. von 18:00 - 21:00 Uhr; Prüfung: So., 11.07.2021 vormittags

 

Herbstferien:

Mo., 11.10. - Sa., 16.10.2021 (2. S-H Herbstferienwoche), tägl. von 18:00 - 21:00 Uhr, Prüfung: So., 17.10.2021 vormittags

Hinweis: Für Interessierte findet während dieser Zeit ebenfalls der Lehrgang zum Pferdeführerschein Reiten (ehem. Reitpass) statt.

 

Wichtig: Aus Sicherheitsgründen bringt bitte jeder Teilnehmer festes Schuhwerk und Handschuhe mit.

 

Prüfung:

Richter der Landeskommission entscheiden über "bestanden" oder "nicht bestanden".
Jeder Teilnehmer, der die Prüfung bestanden hat, erhält die Urkunde "Pferdeführerschein Umgang".

 

Wir veröffentlichen nach erfolgreicher Prüfung einen Glückwunsch mit einem Foto aller Teilnehmer. Wenn dieses nicht gewünscht wird, bitten wir um einen kurzen Hinweis.

 

Für weitere Fragen stehen wir gerne zur Verfügung.

Gläserkoppel auf facebook

 

 

 

Gläserkoppel auf Instagram

Reitangebote

Einzelstunde

Dressur, Springen, Bodenarbeit, Longenarbeit, Sitzkorrektur, ...wir haben für jede/n Reiter/in, ob Anfänger oder Fortgeschrittener, das passende Angebot.


Weitere Infos hier

Reitangebote

Gruppenunterricht

Kurse für Anfänger und Fortgeschrittene, für Kinder, Jugendliche oder Erwachsene.


Weitere Infos hier

Reitangebote

Ausritte auf Gläserkoppel bieten wir täglich und auch nach individueller Absprache für Anfänger und Fortgeschrittene an. Vom einfachen Schrittausritt bis zum anspruchsvollen Geländeritt ist Vieles möglich...

 

Weitere Infos hier

Voltigieren für Kinder, Jugendliche und Erwachsene

Kutschfahrten auf Gläserkoppel

Von der gemütlichen Familienkutschfahrt bis zur Hochzeitsfahrt, ist bei uns Vieles möglich.

 

Weitere Infos hier